Porsche ist im Heilbronner KI-Innovationspark IPAI vertreten

Der Sportwagenbauer sucht auch im Bereich KI die Besten der Besten. Dazu baut er einen weltweiten “Porsche Digital Campus” auf. Der Heilbronner Innovationspark soll da nur der Anfang sein.

Von Christian Gleichauf, Foto: IPAI

Porsche wird Teil des KI-Innovationsparks IPAI in Heilbronn. Der Autobauer wird Mitglied in dem künftigen KI-Ökosystem, für das die Dieter-Schwarz-Stiftung und das Land Baden-Württemberg 100 Millionen investieren. Porsche-Produktionsvorstand Albrecht Reimold sieht im IPAI einen wichtigen strategischen Partner, um die Vision der Smart Factory zu verwirklichen. “Künstliche Intelligenz soll uns dabei helfen, intelligente und nachhaltige Lösungen in der Produktion umzusetzen.”

Porsche hat sich bereits im IPAI im Zukunftspark Wohlgelegen eingemietet. Das ist zugleich der Startschuss für den Aufbau des Porsche Digital Campus von Porsche AG und Porsche Digital GmbH. Ziel dieses neuen globalen Verbunds sei, hochqualifizierte Studierende und Berufseinsteiger aus den Themenfeldern KI, Data Analytics sowie weiterer Software-Technologien mit der Wirtschaft und der Wissenschaft zu vernetzen, teilt das Unternehmen mit. Geplant ist, den Porsche Digital Campus auf weitere Standorte in Europa sowie auf jeweils mindestens einen Standort in Nordamerika und Asien auszuweiten.

Studierende und Berufseinsteiger erhalten auf dem Porsche Digital Campus gezielte und praxisnahe Unterstützung über Mentorenprogramme, Seminare, Fachvorträge und Trainings.

Mit freundlicher Genehmigung der Stimme Mediengruppe & der Heilronner Stimme